Am Samstag, den 25.01.2020 findet zum ersten Mal im Jahr 2020 eine weitere „Clean Up“-Aktion in Hagen statt. Vorgenommen wird sich dieses Mal der Stadtteil Eckesey. Die gemeinschaftliche Aufräumaktion ist von 15 – 17 Uhr angesetzt. Getroffen wird sich um 15 Uhr am Wielandplatz in Eckesey (58089 Hagen).

Die Organisation „Clean Up Hagen“ (bei Facebook unter selbigem Namen vertreten) hat sich 2019 gegründet und setzt sich aus wechselnden freiwilligen HelferInnen zusammen. Bereits drei erfolgreiche Aufräumaktionen hat es 2019 in Hagen in den Stadtteilen Wehringhausen, Garenfeld und in der Innenstadt gegeben. Gesammelt wird dort, wo es nötig ist und besonders viel Müll herumliegt. Die erfolgreichen Aktionen des letzten Jahres konnten, wie beispielsweise in Wehringhausen, über 60 freiwillige HelferInnen zum Aufräumen des Stadtteils motivieren. Veranstaltet werden die Clean Up Aktionen von „Mudda Natur Design“ und „Hatopia“ (beide bei Facebook unter selbigen Namen findbar).

Clean Up dient nicht nur, wie der Name wahrscheinlich vermuten lässt, dem bloßen Aufsammeln von Müll. Auch wenn dies der wahrscheinlich zufriedenstellendste und sichtbarste Effekt dieser Akionen ist 🙂 Clean Up erhofft sich viel mehr: Ein gegenseitiges Zusammenkommen und Kennenlernen von BürgerInnen sowie NachbarInnen, ein Bewusstmachen auf die Missstände unserer Konsum- und Wegwerfgesellschaft, ein Aufmerksammachen auf eines der größten weltweiten Probleme (Müll) und das Herstellen eines erneuten Bezuges zu unserem Wohnraum und der Erde, auf der wir leben.

Natürlich kann jede/r den ihren/seinen Müll durch richtige Entsorgung und Recycling in Grenzen halten. Doch Clean Up geht noch einen Schritt darüber hinaus und möchte die Menschen zum Umdenken animieren: Kann nicht ein Großteil des Mülls, den wir in unseren Städten finden, gar vermieden werden? Seit geraumer Zeit beschäftigt sich die „Zero Waste“ (englisch für „Null Müll“) Bewegung mit dieser Frage. Zero Waste strebt nach Nachhaltigkeit und dem Ziel ein Leben zu führen, bei dem möglich wenig Müll und Abfälle produziert werden und keine Rohstoffe vergeudet werden. Umgesetzt werden soll dieses Ziel durch Konsumverweigerung, Abfallvermeidung, Reparaturen statt Wegwurf, Wiederverwendung oder Upcycling, Kompostierung und Recycling.

Der Kreativität zur Müllvermeidung sind keine Grenzen gesetzt: Jutebeutel oder Obstnetze statt Plastiktüten, Obst und Gemüse vom regionalen Wochenmarkt statt abgepackt aus dem Supermarkt, selbstgemachte Kosmetika statt haufenweise Plastikverpackungen, Reparatur kaputter Geräte statt Neukauf oder Einkaufen in einem Unverpacktladen in deiner Nähe. So wie es uns übrigens auch bald ab Februar 2020 bei „Natürlich Unverpackt“ in Hagen Wehringhausen auf der Lange Straße 29 möglich gemacht wird 🙂

Die Aktion am 25.01.2020 in Eckesey steht unter dem Motto: „Wir packen es an, sammeln den Müll in Eckesey, denn auch wenn es nicht unser Müll ist, ist es doch unser Planet.“ Getreu diesen Mottos tragen wir alle eine Verantwortung. Clean Up freut sich über jede freiwillige Hand, die sich am 25. Januar in Eckesey beteiligen möchte. Auch Eltern mit Kindern sind herzlich willkommen und die Aktion darf liebend gern geteilt und beworben werden. Handschuhe (für große Hände) und Müllsäcke werden vom HEB Hagener Entsorgungsbetrieb gestellt.

Wir freuen uns auf dich!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.